Die Tage werden wieder länger, es zieht uns nach draußen. Und auch die Kübelpflanzen wollen aus dem Winterquartier. Narzissen, Tulpen, Hyazinthen & Co. haben neben ihrem hübschen Aussehen eine weitere Gemeinsamkeit: Sie blühen mehrere Jahre – allerdings nur, wenn sie richtig gepflegt werden. Im Winter brauchen die Pflanzen vor allem Schutz vor der Kälte, während sie sich im Sommer auf Balkon oder Terrasse am wohlsten fühlen. Um die Blumen einfach rein- und raustransportieren zu können, pflanzt man sie in Kübel oder Kästen. Deshalb bezeichnet man diese kälteempfindlichen Arten auch als Kübelpflanzen.

Richtig umtopfen

Frische Erde ist der beste Kraftlieferant für die Wurzelbildung und das Wachstum der Kübelpflanzen. Nutzen Sie die schönen Frühlingstage also zum Umtopfen. Der Kübel sollte gewaschen und desinfiziert werden, der Wurzelballen wird mit einer Rosenschere oder – bei kräftigen Pflanzen – einer kleinen Astsäge verkleinert.

Verschönern Sie mit Kübelpflanzen Balkon und Terrasse.
Die Kübel werden mit Blähton, Substrat sowie Erde gefüllt und dann bepflanzt. Foto: Shutterstock / Jari Hindstroem
Im Wurzelfilz können Sie ruhig drei Fingerbreit kürzen, am seitlichen Ballen können drei bis fünf Tortenstücke entfernt werden. Wichtig ist nur, dass Sie nicht in den Kern der Wurzel schneiden. Ansonsten aber kein Zögern: Wird die Pflanze zu groß, müssten sonst auch die Kübel jedes Jahr mitwachsen … Bevor die Pflanze in den Topf kommt, füllt man eine Schicht Blähton hinein. So verhindert man Staunässe, das Wasser kann abfließen. Regelmäßiges Gießen ist bei Kübelpflanzen ganz besonders wichtig, da sie sich das Wasser nicht aus dem Erdreich ziehen können. Die Pflanze betten Sie schließlich auf etwas Substrat, die Lücken werden mit Erde aufgefüllt.

In Form schneiden

Einzelne Triebe der Kübelpflanze lassen sich beim obligatorischen Frühjahrs-Rückschnitt mit einer Rosenschere herausschneiden. Möchten Sie Polsterpflanzen in eine bestimmte Form bringen, greifen Sie zu einer Heckenschere. Die Scherblätter sollten scharf genug sein. Tipp: Schneiden Sie den Trieb dicht über dem Blattpaar an. Unbelaubte Triebteile trocknen ein.

Für jeden Ort den passenden Kübel

Nicht nur wegen ihrer Blütenpracht sind Kübelpflanzen tolle Hingucker. Auch die Kübel selbst können Ihren Balkon oder Ihre Terrasse verschönern. Ob geometrisch, elegant oder rustikal: Zu jedem Wohnstil gibt es das passende Behältnis. Bei den Materialien können Sie beispielsweise zwischen Kunststoff, Holz oder mediterranen Terrakotten wählen. Am besten erkundigen Sie sich bei einem Fachhändler, ob das Material sämtlichen Witterungen standhält.