Einbruchschutz Neue Haustür, neuer Schutz

Moderne Haustür
Schönes Entree: Ansprechende Optik und Sicherheit – bei modernen Haustüren kein Widerspruch. Foto: Rodenberg

Beim Einbruch gehört die Haustür zu den kritischen Angriffspunkten. Mit geeigneten Schutzmaßnahmen bleiben Langfinger aber außen vor.

Etwa acht von zehn Haus- oder Wohnungstüren können mit einfachstem Hebelwerkzeug aufgebrochen werden. Selbst Gelegenheitstätern gelingt es so in Sekundenschnelle, in einen fremden Haushalt einzudringen. Doch die Erfahrung der Polizei zeigt auch: Ein Drittel aller Einbruchsversuche wird wegen vorhandener Sicherungstechnik aufgegeben. Schon mit einfachen mechanischen Schutzmaßnahmen können Sie Ihre vier Wände vor ungebetenen Gästen schützen.

So erkennen Sie sichere Türen

Bei Neubauten empfiehlt es sich, direkt eine einbruchhemmende Haustür mit einzuplanen. Folgendes sollten Sie beachten:

  • Wählen Sie mindestens ein Modell der Widerstandsklasse 2 gegen mechanische Einwirkungen – besser noch WK3.
  • Achten Sie auf Produkte mit VdS-Sicherheitszertifikat!

Um nachträglich die Sicherheit einer Haustür zu erhöhen, sind folgende Maßnahmen sinnvoll:

  • Bauen Sie ein Querriegelschloss ein, das die Eingangstür gleichzeitig an Schloss- und Scharnierseite sichert.
  • Zweiflüglige Türen sichern Sie durch ein Stangenschloss.
  • Bauen Sie ein einbruchhemmendes Schloss mit besonders geschütztem Profilzylinder ein und schützen Sie beides durch einen Beschlag mit zusätzlicher Zylinderabdeckung.
  • Ergänzen Sie die Beschläge durch ein Schließblech (mind. 3 mm Stärke) mit Mauerverankerung – es erschwert das Aufhebeln der Tür.
  • Wählen Sie Türbänder oder Scharniere mit Hinterhaken, die beim Schließen automatisch in das Gegenstück im Türrahmen greifen.
  • Verstärken Sie schwache Türblätter oder tauschen Sie diese gegen massive aus.
  • Installieren Sie ein gutes Zusatzschloss mit Sperrbügel – es verhindert auch ein Aufstoßen der spaltbreit geöffneten Tür.
  • Greifen Sie zu Produkten mit VdS-Zertifikat – am besten VdS-Klasse A!

Keine Chance für Einbrecher

Gelegenheit macht Diebe – beachten Sie daher die wichtigsten Sicherheitsregeln:

  • Schließen Sie die Tür immer zweifach ab – auch wenn Sie zu Hause sind oder nur kurz außer Haus gehen!
  • Geben Sie möglichen Einbrechern keine Hinweise auf Abwesenheit.
  • Wenn Sie in Urlaub fahren: Bitten Sie Nachbarn/Freunde, die Post zu sammeln und ab und zu im Haus das Licht einzuschalten (Letzteres lässt sich auch über eine Zeitschaltuhr regeln).
  • Sprechen Sie keine Angaben über längere Abwesenheiten auf den Anrufbeantworter – stellen Sie ihn in solchen Fällen besser ganz aus!
  • Verstecken Sie Ihren Zweitschlüssel nicht draußen – Einbrecher kennen jedes Versteck!

Bei Schlüsselverlust: Umgehend den Schließzylinder auswechseln!