Advertorial Wohntrend: Designboden von PROJECT FLOORS

Designboden im Wohnbereich
Die Böden gibt es in mehr als 350 Designs in Holz-, Stein-, Beton- und Fliesen-Optik. Foto: PROJECT FLOORS

Die Marktentwicklung belegt: Designbodenbelag hält immer mehr Einzug in den Wohnbereich. Die Vorteile, die er im Objektbereich ausspielen kann, werden zunehmend auch im Privaten geschätzt: authentische Optik, hohe Belastbarkeit, Wasserunempfindlichkeit und leichte Reinigung – um nur einige zu nennen.

Der Gestaltung sind zudem kaum Grenzen gesetzt. Wo Holz, Laminat und Teppich im wahrsten Sinne weichen müssen – etwa im Bad –, kommt der Kunststoff-Designboden von PROJECT FLOORS ganz groß raus. Durch authentische Nachbildung und sogenannte Synchronprägung ist er optisch kaum zu unterscheiden von seinem echthölzernen Vorbild. Und er beweist hier seine funktionelle Stärke, denn Wasser kann ihm nichts anhaben. So steht seinem Einsatz in allen Wohnbereichen nichts im Wege.

Die Dekore können problemlos in der ganzen Wohnung verlegt werden, wodurch eine einheitliche Optik entsteht. Ebenso ist ein Einsatz des Designbodenbelags in Kombination mit einer Fußbodenheizung möglich.

Für jeden Geschmack und Einrichtungsstil

Die verschiedenen Verlegevarianten eröffnen fast unzählige Möglichkeiten. Vollflächig verklebt, lose liegend oder als Klickvariante – für jeden Anspruch findet sich der passende Belag. Holzoptiken von sachlich schlicht mit gekälkter Optik bis stilvoll rustikal mit verwittertem Design – für jeden Geschmack und Einrichtungsstil ist etwas dabei. Oder sollen es lieber Fliesen sein? Auch hier bietet sich ein breites Sortiment von Granit- bis hin zu Schieferoptiken.

Designboden im Badezimmer
Vom Wohnzimmer über die Küche bis ins Bad: Designböden sind robust und stecken Einiges weg. Foto: PROJECT FLOORS

Designbeläge werden ihrem Namen besonders dann gerecht, wenn der Boden eine außergewöhnliche, ausdrucksstarke Gestaltung erhält. Die Fischgrät-Verlegung ist eine klassische Variante aus dem Parkettbereich, um Räumen eine elegante Anmutung zu verleihen. Für diese Verlegeart stehen im Sortiment von PROJECTS FLOORS zwölf Dekore im Sondermaß 457x76x2,5 mm zur Auswahl. Neben der Fischgrät-Verlegung sind die Planken auch ideal für andere Varianten, zum Beispiel für die Holzblock- oder als Leiterboden-Verlegung.

Hervorragende Trittschalldämmung

Die lose liegenden Designbodenbeläge aus der LOOSE-LAY COLLECTION überzeugen im privaten Wohnbereich durch eine schnelle und unkomplizierte Verlegung. Eine Wiederaufnahme des Bodens ohne Beschädigung des Untergrunds ist daher jederzeit problemlos möglich. Darüber hinaus verbessert die neuartige Verlegeunterlage mit sogenannter GluTec-Technologie die ohnehin gute Trittschalldämmung.

Fazit: Der elastische Designboden hat sich zu Recht einen guten Ruf im Markt erarbeitet. Vorbei die Zeiten, als diese Art von Belägen nur in Krankenhäusern und Objekten ausgelegt wurde. Heute sind sie eine echte Alternative zu den altbekannten Bodenbelägen und eine attraktive Kombination aus Funktion und Optik.

PROJECT FLOORS in den sozialen Medien: Facebook, Twitter, Instagram