| 0 Comments

Marmorierte Eier

Diese kleinen Kunstwerke für den Osterstrauß lassen sich schnell selbst färben. Die Technik ist ebenso einfach wie wirkungsvoll. Mit ihren marmorierten Mustern in pastelligen Farben bilden diese Ostereier einen erfrischenden Gegenpart zu den einheitlich grell-bunten Exemplaren, die im Supermarkt oder beim Bäcker verkauft werden.

 

Anleitung: Im Bastelbedarf Marmorierfarben in verschiedenen Farben besorgen. Kombinationen vor Ort ausprobieren – die Töne sollten sich nicht beißen, sich aber auch nicht zu sehr ähneln.

Gescheckte Eier

 

Die Oberfläche des Mondes sieht auf Fotos oft ein wenig so aus wie diese experimentellen Ostereier. Allerdings ist auch bei dieser tollen Technik kein außerirdischer Trick dabei. Das Stichwort heißt Reis – und auf diese Idee muss man erstmal kommen! Auf der rechten Seite sehen Sie, wie’s gemacht wird.

 

Anleitung: Die notwendigen Zutaten haben Sie womöglich alle schon zu Hause: Neben den Eiern (möglichst Bio-Eier) werden Reis und schwarze (oder dunkelblaue) Tinte benötigt. Dazu: eine Tupperdose und einige Holzspieße.

Copyright - Fotos: Jonas Friedrich 2018